A-cappella Kammerchor Freiberg


Der A-cappella-Kammerchor Freiberg zählt zu den renommierten Vokalensembles im mitteldeutschen Raum.  Er überrascht seine Hörer immer wieder mit unbekannten Werken und anspruchsvollen Interpretationen. Alle Sängerinnen und Sänger eint der Wunsch, ihrem Publikum Vokalmusik auf höchstem Niveau vorzustellen, die neben technischer Perfektion auch emotional den Zugang zum Hörer findet. Diese erfolgreiche Arbeit basiert neben fundierten chorsängerischen Erfahrungen der Sängerinnen und Sänger auch auf der harmonischen Zusammenarbeit professionneller und semiprofessioneller Mitglieder des Ensembles.

 

Der Chor konzertierte in vielen Städten Deutschlands, in Österreich und Tschechien und wurde begeistert aufgenommen. Er hat CDs eingespielt und kann auf Rundfunk- und Fernsehaufnahmen verweisen. Im Jahr 2004 nahm der Chor am 16. Internationalen Bodenseefestival in Lindau, 2006 am Internationalen Bachfest in Leipzig und 2007 am Bachfest in Freiberg teil. 2009 legte der Kammerchor mit der „Lukaspassion“ von Rudolf Mauersberger eine weitere CD- Aufnahme vor, die auch im Rundfunk gesendet wurde.

 

Mit zwei vielbeachteten Aufführungen der h-moll-Messe von J.S. Bach in Freiberg (Nikolaikirche) und Leipzig (Nikolaikirche) hat der Chor gemeinsam mit dem Dresdner Barockorchester im Jahr 2010 sein zwanzigjähriges Bestehen mit seinen Hörern begangen.

 

2011 widmete sich der Chor wiederholt der Musik des 21. Jahrhunderts und sang mehrere Uraufführungen. 2012 wurden in Zusammenarbeit mit der Mittelsächsischen Philharmonie die „Coronation Anthems“ von Georg Friedrich Händel zur Aufführung gebracht und vom Publikum enthusiastisch gefeiert.

 

Das Projekt „sterben-tod-hoffnung – eine musikalische exegese“ im November 2013 hatte Werke von Allesandro Melani, Jan Dismas Zelenka und Johann Adolph Hasse zum Inhalt und beeindruckte das Publikum in Dresden und Freiberg nachhaltig.

Im Januar 2014 war das Ensemble im Festkonzert anlässlich des 125. Geburtstags von Rudolf Mauersberger zu hören. Das Konzert wurde live vom MDR mitgeschnitten. Am 30. März 2014 gestaltete der Chor in Zwickau den Festakt zur Verleihung der Zeltermedaille durch Bundespräsident Joachim Gauck.

2014 gelang dem Ensemble in Leipzig und Freiberg eine exellente Interpretation der "Missa votiva" ZWV 18 von Jan Dismas Zelenka, eines der faszinierendesten Werke des böhmischen Komponisten.

2015 feierte der Kammerchor mit gleich drei neu einstudierten Konzertprogrammen sein 25jähriges Bestehen. Höhepunkt war die Aufführung des Oratoriums ELIAS von Felix Mendelssohn-Bartholdy am 01. November. Der Chor begeisterte sein Konzertpublikum mit vielen klanglichen Facetten und einer überaus dramatischen Darstellung des Geschehens.

Das Publikum feierte die Aufführung mit lang anhaltenden Standing Ovations.

2016 hat der A-cappella-Kammerchor Freiberg eine neue CD mit dem Titel Scheine, du hellster Stern am Himmel mit bekannten Advents- und Weihnachtsliedern in modernen Arrangements, berühmte europäische Weihnachtslieder und bezaubernde Kompositionen der Gegenwart aufgenommen.